Startseite   |   Impressum   |   Sitemap
San Sebastián de Garabandal

Liebe Garabandal Freunde

Anmerkungen zu WARNUNG; WUNDER und STRAFGERICHT.

1. Eine wichtige Aufgabe für alle, die sich für Garabandal einsetzen ist, dass niemand eine Spekulation darüber macht, wann die Prophetie sich erfüllt (Warnung; Aviso; Wunder, Milagro; Strafe, castigo) Der Beweis dafür, dass die Prophetie von Gott kommt ist: Das keine Angabe über die Zeit gegeben wird. Gott alleine kennt die Zeit.

Conchita sagte zu Albrecht Weber am Tag nach der letzten Erscheinung, als er sie fragte: "Hast Du die hl. Jungfrau Maria gefragt, wann die Warnung (aviso) kommt". Darauf antwortete sie: "Sie sagte, das weiß ich nicht. Das weiß nicht einmal mein Sohn Jesus, weil es im Willen des Vaters verborgen ist". Das ist eine klare Übereinstimmung mit dem Evangelium (Matth. 24-folg.)

2. Alle zur Zeit bekannt werdenden Botschaften etc., die sich auf ein Datum der noch ausstehenden Warnung beziehen, tragen das Siegel der Fälschung. Damit will der Gegenspieler (diabolus) den Glauben an Garabandal zerstören, weil alle diese Voraussagen nicht der Wahrheit entsprechen.

3. Wir sollten alle unseren Glauben nicht von Botschaften, Erscheinungen und Voraussagen abhängig machen, auch wenn einige dadurch eine Bekehrung erfahren haben. Sie dienen dazu, die Menschheit darauf aufmerksam zu machen, umzukehren, den Pfad der Sünde zu verlassen und wieder neu nach dem Evangelium ihr Leben auszurichten. Dies ist der einige Weg, der uns alle zu GOTT führt. Einen anderen Weg gibt es nicht.

Liebe Freunde, wenn Sie diese Gedanken ernst nehmen und in Ihrer Arbeit für Garabandal einsetzen, dann werden sie durch und mit  Maria dienen und helfen, dass der Plan Gottes mit den Menschen so eintrifft, wie ER es vorbereitet hat.

Gelobt sei Jesus Christus und Maria

Albrecht Weber

Überarbeitet von Ha.-Jo. Körschenhaus